News & Berichte

NEU: semi-automatisierte, sichere Vitrifikation

Das neue Gavi-System ist ein halbautomatisiertes geschlossenes System zur Kryokonservierung (Vitrifikation) von unbefruchteten Eizellen und Embryonen. Der Aufbau und das Training sind erfolgt. In den nächsten Wochen erfolgt die Implementierung und Erfolgskontrolle, dann die routinehafte Verwendung im Rahmen einer GAVI Studie.

Entwickelt wurde es von Genea Biomedx (Sydney, Australien) mit der Intention, den Vitrifikationsprozess zu standardisieren und zugleich den damit verbundenen Arbeitsaufwand für Embryologen zu minimieren sowie gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich der Gewebesicherheit (in Deutschland TPG-V und AMWHV) zu entsprechen.

 
Vorteile des im Gavi-Systems im Vergleich zu einem manuellen offenen Vitrifikationssystem:

 

  • standardisierter Prozess (halb-automatisiert und daher weitgehend unabhängig von Geschicklichkeit und Geschwindigkeit des durchführenden Personals sowie kontrollierte Temperaturbedingungen während des Einfrierprozesses)
  • geschlossenes System (theoretisches Risiko einer Kreuzkontamination bei Kontakt mit Flüssigstickstoff ausgeschlossen)
  • effizienteres Zeitmanagement im Labor

 

Bisherige Studiendaten zum Vergleich beider Vitrifikations-Systeme zeigen, dass sich vergleichbare Ergebnisse hinsichtlich Überlebensrate nach dem Auftauprozess erzielen lassen.

Zurück